Creatin Einnahme – wie sieht die optimale Creatin Einnahme aus ?

Creatin Einnahme; Die häufig gestellte Frage ist ; wie sieht die optimale Creatin Anwendung aus ? Die einen sagen, man soll es dauerhaft nehmen, die anderen sagen, man soll es in Form einer Kur nehmen.

 

Creatin Einnahme kur oder dauerhaft

 

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, sie hängt viel mehr von der Erfahrung, Verträglichkeit, Ziele und letzten Endes der finanziellen Situation ab. Wenn man es rein wissenschaftlich betrachtet, konnte man bisher keine signifikanten Unterschiede zwischen den zwei Creatin Einnahme Varianten feststellen.

Auch was den Zeitpunkt der Einnahme betrifft, herrschen viele unterschiedlichen Aussagen. Kurz und knapp. Der optimale Zeitpunkt ist die Zeit, in der die Insulinempfindlichkeit am höchsten ist. Bei 90% der Menschen ist dies einmal der Morgen nach dem Aufstehen und einmal nach dem Training der Fall. Wie bereits auf der Creatin-Wirkung Seite beschrieben, gelangt das eingenommene Creatin am besten mit Insulin in die Zellen und Insulinproduktion können wir ideal mit kurzkettigen Kohlenhydraten auslösen.

Nun kommen wir zu den unterschiedlichen Einnahmeschemata von Creatin.

 

Dauereinnahme

 

Bei der Daueranwendung gibt es nicht viel zu sagen, außer zu der Dosierung. Laut dieser Studie soll eine Dosierung von drei Gramm täglich ausreichen, um eine Konzentrationserhöhung von Creatin um 20% zu erreichen. Die tägliche Erfahrung zeigt aber, dass viele eine höhere Dosierung bevorzugen, um die Wirkung auch zu optimieren. Bei Überschreitung von 10 g. täglich, muss man dementsprechend auch die Flüssigkeitszufuhr anpassen. Wie bereits im Artikel Creatin Nebenwirkungen beschrieben, sollten Leute mit Nieren- und Lebervorerkrankung von einer dauerhaften Anwendung absehen oder die Supplementierung nur unter kontinuierlicher ärztlicher Aufsicht beginnen.

 

Die zweite Einnahme Variante : Creatin Kur

 

Viele Wissenschaftler und Sportler empfehlen die Kur so zu gestalten, dass man erst mit einer Ladephase anfängt, in der man versucht, die Creatindepots in den Muskeln bis zum (individuellen) Maximum aufzufüllen und einen schnellen Kraftanstieg zu erreichen.

Dann folgt die Erhaltungsphase, diese dient, wie der Begriff es schon verrät, zur Erhaltung des erreichten Maximums an Kraft und Creatindepot in den Muskeln. Man kann die Ladephase auch weglassen, d.h. einfach mit der Erhaltungsphase starten. Unten in den Tabellen könnt ihr die einzelnen Dosierungen und die Dauer der einzelnen Phasen ansehen.

Ladephase

20 gramm Creatin täglich
4 Einzelportionen verteilt mit kohlenhydratreicher Flüssigkeit einnehmen.
Dauer 5-7 Tage

Erhaltungsphase

3-5 gramm Creatin täglich
1 Portion entweder morgens oder vor dem Training
Dauer: 6-8 Wochen

Absetzphase

Der Begriff Absetzphase ist etwas irreführend, da man beim Absetzen die Dosis immer weiter reduziert.
In der Absetzphase nimmst du einfach kein Creatin mehr.
Dauer: 3-4 Wochen.
Dauereinnahme

Bei der dauerhaften Einnahme kann man eine Dosierung von 3-5 täglich einplanen.

 

creatin einnahme kur oder dauerhaft

Vor oder nach dem Training ?

 

Eine berechtigte Frage, deren Antwort nicht zu pauschalisieren ist.. In den meisten Fällen kann man sagen, vor dem Training ist es besser. Denn die Anwendung vor dem Training kann dir im Workout noch mal eine Extra Portion an Kraft geben, wodurch du natürlich intensiver trainieren kannst. Andererseits ist es so ; wenn du deine Speicher nach einiger Zeit gefüllt sind, macht es keinen großen Unterschied, ob du es vor oder nach dem Training nimmst, wichtig ist, die kontinuierliche Einnahme.

Was sagen die Studien über den besten Zeitpunkt ?

Fakt ist, in den meisten Studien wurde das Supplement VOR dem Training verabreicht. Wurde eine Ladephase integriert, so war eine Verteilung auf den Tag 4* 5g. Einige Studien wurden wiederum anders durchgeführt, indem auch die Erhaltungsphase in einzelne Portionen täglich aufgeteilt wurde.

Alles ein bisschen chaotisch, aber es ist wichtig zu wissen, dass den Muskeln einfach genügend Creatin zur Verfügung gestellt werden muss. Am Anfang macht die Supplementierung vor dem Training Sinn, nach drei bis vier Wochen ist es sowieso egal, da die Speicher prall gefüllt sind.

Wenn du dir jetzt Gedanken zum Creatin bestellen machst, solltest du dir erst noch auf der Seite weitere Informationen holen. Es gibt nämlich noch verschiedene Creatin Formen, wie zum Beispiel Kre-Alkalyn, Creatin HCL, Creatin AKG. Auch über Creatin Nebenwirkungen solltest du dir Gedanken machen. Viel Spaß noch !


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: